Makler – nein danke?

Dafür gibt es natürlich Gründe.

Die Einen fürchten, dass Kosten in Form einer Maklerprovision auf sie zukommen, die Anderen haben schon gehört, dass es durch mangelnde Kompetenz eines Maklers eine Menge Ärger gegeben hat. Oder dass man durch die Beauftragung eines Maklers seine Entscheidungsfreiheit als Eigentümer oder Vermieter abgeben müsse.

Es mag –wie in jeder Branche- solche „schwarzen Schafe“ geben – aber die Regel ist das nicht!

Sowohl als Vermieter oder Verkäufer wie auch als Kauf- oder Mietinteressent hat man deutlich mehr Vorteile als Nachteile:

Ein seriöser Makler wird seine Erfahrung immer zum Nutzen seines Auftraggebers einsetzen – ein zufriedener Kunde bedeutet über die Jahre gesehen einen guten Ruf und damit auch eine stabile Existenz.

Ein professioneller Makler erkennt die Besonderheiten der von ihm betreuten Objekte meist auf einen Blick und kann einschätzen, für welche Interessenten dieses spezielle Objekt passend wäre.

Über einen Makler stehen Ihnen verschiedene Kanäle zur Verfügung, wie die Immobilie von Interessenten gefunden werden kann. Seien es die heute unverzichtbaren Online-Portale, die Printmedien oder auch die gut vernetzte eigene Homepage des Maklers. Wenn Sie als Privatperson alle diese Kanäle nutzen wollen, kommt leicht einiges an Kosten zusammen.

Normalerweise schließt man nicht sehr oft einen Kauf- oder Mietvertrag über eine Immobilie ab und kennt dementsprechend vielleicht auch nicht so ohne weiteres die aktuelle Rechtslage. Hier kann ein guter Makler helfen, Sie vor Fallstricken zu bewahren.

Aus Sicht eines Verkäufers oder Vermieters ist es sehr wichtig, dass der künftige Käufer oder Mieter auch finanziell in der Lage ist, den Kaufpreis, die Kaution oder die Miete auch zuverlässig zu bezahlen. In diesem Bereich hat der Makler Möglichkeiten, die Bonität des Interessenten im Vorfeld zu prüfen.

Trotz medienwirksamer Diskussionen über die Verlagerung der Provisionspflicht auf die Eigentümer oder Vermieter, ist unser Service für Eigentümer und Vermieter nach wie vor kostenlos.

Wir vertreten den Standpunkt, dass es aufgrund der derzeitigen Situation im Immobilienmarkt grundsätzlich sachgerecht ist, dass derjenige, der eine Immobilie sucht im Erfolgsfall – und nur dann! – für die Vermittlung eine Provision bezahlt.

Bitte bedenken Sie auch als Miet- oder Kaufinteressent, dass ein Makler es Ihnen abnimmt, sich mühsam durch Zeitungsannoncen und Online-Anzeigen zu arbeiten, unergiebige Telefonate zu führen und sich vielleicht noch mit mehreren Mitinteressenten einen Besichtigungstermin zu teilen. Ihr Makler wählt für Sie meist mehrere Objekte nach Ihren Kriterien aus, stimmt mit dem Eigentümer mögliche Termine ab und nimmt sich Zeit für die Besichtigung und Ihre Fragen. Wenn Ihnen keines der Angebote zusagt, wird auch keine Provision fällig – es handelt sich also um ein reines Erfolgshonorar. (BSK)

Nicole Kruß
Wohn- und Gewerbeimmobilien OHG
Badener Straße 5
76227 Karlsruhe
T: 0721/ 921 397 -0
F: 0721/ 921 397 -10
E-Mail

Aktuelles

Immobilienverrentung – eine Alternative?

Immobilienverrentung – eine Alternative?

Der Immobilienverkauf gegen eine Zeitrente, Leibrente oder modifizierte Leibrente bietet bei richtiger Gestaltung viele Vorteile.

Weiterlesen ...
Diese Seite verwendet Cookies: Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung
mehr erfahren